Enzympeeling von Klapp"Clean&Active"

Habe schon ein paar Enzympeelings verwendet (nenne euch alle am Ende des Artikels) und dieses ist mit Abstand eines der Besten. Bin von der Wirkung begeistert- Daumen nach oben. 

 

Enzympeelings sind ja dazu da abgestorbene Hautschüppchen mittels Enzyme (z.B.: aus der Papaya) zu lösen. Dies geschieht -anders als bei Peelings mit Schleifpartikeln- äußerst schonend. Die Unterlagerungen werden gut aufgeweicht und können auch so leichter entfernt werden. Anschließende Pflegeprodukte (w.z.B.: Hyaluronseren, Feuchtigkeitsfluids) können so besser in die Haut eindringen und wirken.

 

! Bei neuen Produkten ist es ratsam diese vorher auf einer Hautstelle auszuprobieren wie die Haut darauf reagiert! 

 

Verpackung: 


kein Schnickschnack. Peeling befindet sich in einem 50ml Glastiegel.

 

Zum Geruch: 


Ist jetzt nicht unbedingt mein Favorit. Nicht zu aufdringlich, aber die Duftnote mag ich persönlich nicht. 

 

Textur ist cremig und leicht; daher gut auf das gereinigte Gesicht aufzutragen und zu verteilen.

 

Inhaltsstoffe: 


Leider handelt es sich hier um kein natur-pur Produkt. Es sind sowohl Mineralöle als auch viele Duftstoffe enthalten.

  

Anwendung:  


Ich trage das Peeling 1-2x wöchentlich auf das gereinigte Gesicht auf und lasse es 20 Minuten wirken. Nach der Einwirkzeit emulgiere ich das Produkt mit Wasser noch einmal gut auf und anschließend könnt ihr die Reste entweder mit Wasser abwaschen oder mit einem warmen Gästehandtuch sanft abnehmen. Kurz nach dem Auftragen brennt es auf meiner Haut kurz, dies vergeht aber binnen Sekunden wieder.

 

Preis: 


finde ich persönlich mit knapp über €17 völlig in Ordnung- liegt im mittleren Bereich.

 

Fazit: gut wirkendes Peeling auf enzymatischer Basis, allerdings mit Parfümstoffen und Mineralöl. Meine Haut war super weich nach der ersten Anwendung und die meisten Unterlagerungen wurden aufgeweicht. Meine sehr empfindliche Haut war weder gerötet noch gereizt.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass meine Haut prinzipiell tagsüber immer mehr austrocknet bzw verhornt - da müsste ich täglich so ein Peeling machen damit sie glatt bleibt. Tja, es ist nicht einfach mit Problemhaut. 


NACHTRAG 

25.4: Leider kommt man mit dem Produkt nicht sehr lange aus. Ich verwende das Produkt nun seit einem Monat und werde vermutlich mit der restlichen Menge noch 2x ein Gesichtspeeling machen können. Da sind Enzympeelings in Pulverform bei weitem langlebiger. 

Hier ein kleiner Überblick der bisher verwendeten Enyzmpeelings:

 

  • Smoothing Peeling von the Skin concept
  • Dr. Kneipp Regeneration EnzymPeeling (in Pulver Form)
  • Cellucur Enzym Foam Powder
  • Rau Tri Pilling
  • Hildegard Braukmann Enzym Peeling Maske

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Valentina (Dienstag, 20 Februar 2018 08:50)

    Hallöle,
    einen tollen und sehr hilfreichen Blog hast du da :-) Ich bin auch ein Fan von Enzympeelings und verwende gerade das von Phyris, heißt Ferment Peeling und ist auch ein Pulver. Danach ist meine Haut richtig schön geklärt und fühlt sich seidenweich an. Ich liebe es!