Retinol Serum

Retinol - "Wunderwaffe" gegen Falten, Hautunreinheiten und Pigmentflecken?

Satin Naturel Retinol Serum 2,5%

Dieses habe ich Anfang des Jahres gekauft nachdem ich tagelang im Internet über seine Wirkung auf der Haut recherchiert habe; den Tipp dazu bekam ich von einer Freundin (Danke Lisa).

 

Ich habe dieses Serum leider noch nicht regelmäßig verwendet - dazu gibt es dann in ein paar Wochen einen Nachtrag ob es speziell bei meiner Problemhaut Verbesserungen zeigt.

 Was Retinol nun auf der Haut so alles macht und genauere Infos zum Serum von Satin Naturel lest ihr nachstehend:


Retinol (das reine Vitamin A) wird auf unserer Haut in Vitamin A Säure umgewandelt, welche folgenden Effekte mit sich bringt:

  • Anregung der Kollagenbildung
  • Verfeinerung von Poren
  • Reduzierung von Pigmentflecken
  • Glättung von Fältchen
  • rote Pickelmale können verblassen
  • und hilft bei Akne bzw. Unreinheiten

Verpackung

violettes Glasfläschchen für optimalen Lichtschutz und längere Haltbarkeit der Wirkstoffe

 

Mit Pipette oder Pumpspender

 

Finde ich persönlich wirklich ganz toll und habe ich so auch noch nie gesehen.

 

Der Anteil mit 2,5% Vitamin A ist sehr hoch und zählt glaub ich auch zu den höchst dosierten die es am Markt gibt.

 

Inhaltsstoffe

Bio Rosenwasser (aus kontrolliert biologischem Anbau)

2,5% Vitamin A

Vitamin C

Vitamin B3

Hyaluronsäure (biotechnisch hergestellt)

 

Dermatologisch getestet

Made in Germany

Keine Tierversuche


Geruch/ Konsistenz

Das Serum hat eine gelbe Farbe und hat eine mittlere Konsistenz.

Es riecht etwas chlorig - dies ist vermutlich auf das Rosenwasser zurückzuführen.


Anwendung

Um die Haut an den Wirkstoff zu gewöhnen, sollte man so ein hochdosiertes Retinolserum alle 2-3 Tage auftragen. Die Haut kann mit Irritationen, Rötungen oder mit Trockenheit reagieren, diese verschwinden aber auch wieder. Wenn nicht, dann würde ich das Serum auch nicht mehr verwenden bzw. zu einem geringer dosierten greifen.


Ich konnte auf meiner sehr empfindlichen und trockenen  Haut nach den ersten paar Anwendungen keine dieser Nebenwirkungen feststellen.


 

Nachtrag zu diesem Artikel folgt in den kommenden Wochen.

Mal sehen ob ich euch positive Verbesserungen mitteilen kann.

Fazit nach 2 Monaten

Pausiert habe ich mit dem Serum während der Anwendung der Produkte von Missha und im und knapp eine Woche nach unserem Italienurlaub. 

Ich kann wirklich nicht definitiv mit heutigem Tag sagen, dass das Retinol Serum meine kleinen Pickelchen bzw. die Unterlagerungen weggezaubert hat. 
Einen Minuspunkt gibt es von mir auch, weil es eben kein befeuchtendes Serum ist und ich glaube es ist doch etwas kontraproduktiv für meine Seborrhoe Sicca Haut, für die Feuchtigkeit eine wichtige Rolle in der täglichen Pflege spielt.

Ich werde das 100ml Fläschchen dennoch bis zum letzten Tropfen verbrauchen und über mein endgültiges FAZIT am Ende berichten. 

Wer von euch hat schon positive Erfahrungen mit einem Retinol Serum und Akne Haut?! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    gerda (Samstag, 23 Dezember 2017 08:45)

    danke für s teilen der Erfahrungen