Eiweißbrot

ohne Mehl (weizenfrei), lowcarb

Ich liebe Brot, vor allem Roggen- und Dinkelbrot. Nachdem allerdings 1 bis 2 Scheiben Brot abends mehr Kohlenhydrate haben und ich nur abends etwas auf #lowcarb umstellen möchte, bin ich wieder fleißig am Eiweißbrot backen. Vor allem getoastet schmeckt es finde ich wie Toastbrot, mit etwas Frischkäse oder Cottage Cheese, Putenschinken und Avocado entsteht ein perfektes Abendessen und eben #lowcarb.
Belegt werden können Eiweißbrote genau wie normales Brot auch mit Käse, diversen Aufstrichen und Rohkost. Wie gesagt: es ist einfach eine Alternative zu normalen Brot mit Weizen,Dinkel-oderRoggenmehl und für jede Mahlzeit, egal ob zum Frühstück, zum Salat mittags oder eben als Abendbrot, gut geeignet; zudem wird der Fettstoffwechsel noch ein bisschen durch den Verzehr voneinerproteinlastigen Mahlzeit angeregt. Doppelt gemoppelt! 

Wer jetzt Gusta bekommen hat, der liest einfach weiter und kauft ganz schnell die Zutaten für dieses schnelle Eiweißbrot ein oder ihr habt sie schon zuhause: dann los geht's ans Teig-zusammenrühren:

100gr Leinsamen geschrotet 
  50gr Haferkleie
100gr gemahlene Mandeln
1 Ei, 2 EL Chiasamen (eingeweicht)
250gr Magertopfen
1 TL Kräutersalz
1 Päckchen Backpulver
Handvoll Sonneblumenkerne für den Teig
Sonnenblumenkerne zum Bestreuen

  1. Das Backrohr auf 175 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen und zu aller erst die Chiasamen in Wasser einweichen. 
  2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und den Teig in eine vorgefettete Kastenform leeren.
  3. Sonnenblumenkerne darüber verteilen und den Brotteig mit etwas lauwarmen Wasser abpinseln. 
  4. Im Ofen ca. 40-50 Minuten backen.
  5. Etwas auskühlen lassen und mit eiweißreichem Belag genießen.